Aus der Reihe tanzen

Mir begegnen in letzter Zeit häufiger Sätze wie „Ich habe meine Elternzeit verlängert“, „Ich habe meine Arbeitszeit verkürzt“ oder sogar „Ich habe wieder aufgehört zu arbeiten“ aus dem Munde von Müttern von Babies und Kleinkindern. Ungeheuerliche Sätze, denn sie passen so gar nicht zum allseits propagierten relativ leicht machbarenWiedereinstieg in den Job ein Jahr nach der Geburt eines Kindes.

Häufig wird noch ein Satz nachgeschoben, wie „Das war das Beste für mich und die gesamte Familie“ oder „Es ging so nicht mehr“.

Und diese Wandlung der handelnden Person ist ungefähr mit dem vergleichbar, was man manchmal bei Trennungen von Paaren im unmittelbaren Umfeld erlebt. Gestern saßen sie noch händchenhaltend, sich anschmachtend auf einer Party und heute verkünden sie, dass sie sich schon seit drei Jahren nicht mehr verstanden haben, den Schein so lange wie möglich wahrend.

Das ist ein komischer Mechanismus, aber wahrscheinlich nur allzu menschlich. Wer sagt schon gern, dass er gerade im Moment unheimlich viel Kraft aufwenden muss, weil er das Gefühl hat, die Dinge laufen aus dem Ruder. Erst einmal versucht man, so lange wie möglich zu „funktionieren“ im Sinne der allgemeinen Erwartungen an eine heutige Mutter. Wenn man dann gemerkt hat, dass man die Erwartungen nicht erfüllen kann oder möchte, ist das auf den ersten Blick ein Scheitern. Auf den zweiten Blick kann es aber auch eine Befreiung sein.

Diese Befreiungsmöglichkeit steht jedoch leider nicht allen offen. Es gibt viele Mütter, die finanziell gar keine andere Wahl haben, als weiter so zu tun als ob.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s