Eine Frage der Verdrängung

Warum ignoriert mein Umfeld so lange wie möglich den Umstand, wenn ich als Mutter kurz davor bin, erschöpft zusammenzubrechen oder ernsthaft krank zu werden?

Keine Bösartigkeit, sondern pure Verdrängung. Niemand möchte die Vertretung für einen der härtesten Jobs der Welt übernehmen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Eine Frage der Verdrängung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s