Hooolaaaa Princesaaaaa!

Eines lernt man als Mutter ziemlich schnell: Man sollte sich niemals zu früh freuen!

Das haben mir die Mütter in einem Babykurs relativ schnell verklickert. Als ich strahlend, weil wirklich überglücklich, erzählte, dass mein fünf Monate altes Kind die letzten Nächte durchgeschlafen hat, kam die Mahnung: „Erzähl‘ das niemandem. Dann ist es sofort wieder vorbei.“ Ich hielt diese Äußerung zuerst für etwas fragwürdig, eventuell von Neid und Mißgunst motiviert. Aber sie hatten Recht. Das durchschlafende Kind entpuppte sich die nächsten Jahre als ein ziemlich schlafraubender Fall.

Und auch solche Events wie das erste Mal in den Zoo gehen, mit meinem Kind Plätzchen backen oder Wasserfarben malen, die ich mir voller Harmonie und Wärme ausgemalt hatte, waren, ehrlich gesagt, manchmal zum Losschreien.

Also, man ist als Mutter schon einiges gewohnt, aber auf eines ist man wohl nie vorbereitet: Die Enttäuschung, die sich einstellt, wenn dort, wo „Kinderbetreuung“ drauf steht, keine drin ist.

Wenn ich an den Ausruf „Hooolaaaa Princesaaaa!“ denke, dann verengen sich meine Augen zu Schlitzen. Hatte ich doch in unserem ersten Urlaub seit Jahren gehofft, im Miniclub unserer Ferienanlage den Schlüssel zu ein paar Minuten Erholung gefunden zu haben. Ich ging erwartungsfroh mit meinem Kind zum angegebenen Treffpunkt, während ich mir bereits überlegte, mit welcher Zeitschrift ich später am Pool liegen würde, und was tat die Animateurin? Sie brüllte meiner – ohnehin reizempfindlichen – Tochter so laut ein „Hooolaaa Princesaaaa!“ ins Ohr, dass sogar ich fast umfiel. Und sie hatte ihr Ziel erreicht. Meine Tochter wollte nicht eine Sekunde länger dort bleiben und die Animateurin störte es offensichtlich nicht. Und so sah ich in den Folgetagen noch häufiger total enttäuschte Mütter mit hängenden Schultern vom Miniclub von dannen ziehen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Hooolaaaa Princesaaaaa!

    1. War es auch. Wir haben noch öfter solche Erlebnisse gehabt. Wir gingen zum Beispiel zu einem Erste-Hilfe-Kurs für Kleinkinder, angeblich mit Kinderbetreuung. Die Babysitterin zeigte null Interesse an den Kindern, so dass manche Väter mit ihren Kindern wieder nach Hause fahren mussten und nicht am Erste-Hilfe-Kurs teilnehmen konnten. Wir sind also „gebrannte Kinder“ ;-).

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s