Reif für eine Mutter-Kind-Kur ohne Kind?

Hier ein interessanter Artikel aus der Süddeutschen Zeitung vom 25.08.2014

http://www.sueddeutsche.de/leben/klinik-fuer-muetter-mit-burn-out-erscheinungen-die-botschaft-lass-es-dir-gut-gehen-1.2097156

Klinik für Mütter mit Burnout-Erscheinungen / Die Botschaft: Lass es dir gut gehen!

Anmerkung von mir: Ich finde es sehr gut, aus dem Artikel zu erfahren, dass es auch Mütter-Kuren gibt, zu denen die Mutter allein fahren kann. Ein richtiger Erholungseffekt und auch eine Einkehr nach Innen kann doch für die meisten erst dann eintreten, wenn sie wirklich mal für sich sind.

Advertisements

7 Gedanken zu “Reif für eine Mutter-Kind-Kur ohne Kind?

  1. Oder das Jugendamt zwingt eine Mutter in eine solche Kur, bringt das Kind beim Vater unter, der zwar liebevoll aber auch gewalttätig gegenüber Kind und Mutter war (Schläge …). So geschehen bei meinen Nachbarn.
    Sorry für den Kommentar 😉 theoretisch ne gute Sache so ein Angebot. 🙂

    Gefällt mir

      1. Ja 😦 sie hat sich jetzt mit dem Vater arrangiert weil der weniger schlimm ist als das Jugendamt!!!!!!!! Das ging jahrelang und sie sind das Jugendamt endlich los. Das Jugendamt hätte sie einfach zu Hause entlasten müssen und dem Vater unmissverständlich erklären, dass Gewalt gegen Kind und Frau in Deutschland nicht geduldet wird. Er kommt aus einem Kriegsgebiet in Afrika. Das klingt ein bisschen blöd, aber ich finde man muss ein wenig Verständnis haben für Gewalt von Männern aus solchen Kriegsgebieten. Was auf keinen Fall heißt, dass man sie duldet. Tja … … …

        Gefällt 1 Person

        1. Ich verstehe, was Du meinst. Dass bei eigenen Gewalterfahrungen irgendwie erklärlich ist, dass Menschen selber Gewalt ausüben. Wir haben es ja schon anhand der Kleinkinder in der Kita beobachten können. Sie geben Gewalt auch weiter. Aber ich stimme Dir ebenfalls zu, dass Schlagen niemals!! geht. Ich finde, dass niemand das Recht hat, irgendwen zu schlagen, und selbst, wenn ein Mensch zwischendurch die Liebenswürdigkeit in Person ist, wenn er dann wieder schlägt, nützt das gar nichts. Die Partner und Kinder solcher Menschen leben in einer Atmosphäre der Angst und ich finde das ist nicht tolerierbar.

          Gefällt 1 Person

        2. Nachtrag: Aber, wie Du auch schon einmal geschrieben hast: Das Leben ist eben nicht immer schwarz/weiß und jeder Mensch muss für sich selbst entscheiden. Man muss nur immer bedenken, das Kind kann es nicht entscheiden und ist auf Erwachsene angewiesen, die immer sein Wohl im Auge haben.

          Gefällt 1 Person

          1. Genau deshalb ist es vollkommen unverantwortlich die Mutter mehrere Monate in die Klinik zur Erholung zu schicken und das Kind beim Vater zu lassen, der Kind und Mutter schon geschlagen hat. Absurd. Bindungsstörend obendrein. Der Junge hat total gelitten ohne Mutter. Statt dessen hätte man die Mutter unterstützen müssen den Vater bei Gewaltausübung sofort der Wohnung zu verweisen — die Mutter hatte alleine schon erwirkt, dass er auszieht. Das Verhalten des Jugendamts ist in dem Fall abstrus aber gängige Praxis. :(((

            Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s