Wieso darf eine halbtags arbeitende Mutter eigentlich nicht nachmittags müde auf das Sofa fallen?

Sie hat um diese Uhrzeit bereits acht bis möglicherweise sogar elf Stunden Dauereinsatz hinter sich.

Wer verübelt es einem Angestellten, wenn er nach einem ganzen Arbeitstag müde und ausgelaugt ist und nur noch die Beine hochlegt?

Advertisements

20 Gedanken zu “Wieso darf eine halbtags arbeitende Mutter eigentlich nicht nachmittags müde auf das Sofa fallen?

    1. Die Frage kam mir heute auch in den Sinn, nachdem ich den Beitrag geschrieben habe, liebe Sylvia. Vielleicht sollte ich das zum Anlass nehmen, mich überhaupt nicht schlecht zu fühlen, wenn ich auf dem Sofa liege anstatt bei einem Kinderkurs zu sein ;-).

      Gefällt 3 Personen

      1. Kann ich überhaupt nicht zustimmen. Man kann sich nicht einfach hinlegen. Wenn das Kind es erlaubt, ja, aber das ist bei einem drei jährigen wohl kaum der Fall. Mama ich will Essen. Mama spiel mit mir Eisenbahn. Mama ich habe mir den Fuß gestoßen. Mama ich suche meine Puppe. Mama lies mir was vor. Neben der Arbeit gibt es auch noch bürokratisches und Haushalt. Zum hinlegen ist da faktisch selten Zeit. Von Freizeitstress zu reden … auch ohne Kinderkurs ist in dem alter meist noch rundumbetreung nötig und dein Kind ist schließlich drei. Vorher ist es noch schlimmer.

        Gefällt 1 Person

        1. Unter „Freizeitstress“ habe ich verstanden, dass eine Mutter z.B. noch diverse Kurse besucht oder besondere Unternehmungen macht. Und sich damit ins „Aus schießt“, weil sie sich gar keine ruhige Minute nimmt. Deshalb habe ich das mal gelten lassen ;-). Aber natürlich, die meisten Mütter haben erst gar keinen „Freizeitstress“ und ich auch nicht, weil sie komplett mit den ganz normalen, anstrengenden Tätigkeiten rund herum ums Kleinkind beschäftigt sind. Und richtig: Hinlegen geht eigentlich gar nicht. Mein Beitrag wurde aus der Situation heraus geschrieben, dass ich nach der Arbeit momentan so fertig bin, dass „es mir egal ist“, ob man sich überhaupt hinlegen kann. Ich tue es und raffe mich dann nur auf, wenn mein Kind etwas braucht. Ansonsten lasse ich es um mich herum spielen. Das ist natürlich nicht als Dauerzustand geplant, aber, da ich seit Jobantritt auch zeitgleich eine heftige Erkältung habe, aber nicht gleich fehlen konnte, meine Notlösung. Mir lag es nur auf dem Herzen, mich damit auseinanderzusetzen, weshalb ich deshalb auch noch ein schlechtes Gewissen habe. Muss ich nicht :-). Aber da musste ich gedanklich erst einmal hinkommen. Ja, mein blödes Über-Ich. Ich muss es mal davonjagen … 😉

          Gefällt mir

          1. besonders Entspanng lernen , Ansprüche anderer Mütter an Dich vergessen…und einfach das Leben mit Deinen Kindern geniessen und nix lesen, was Dir ein schlechtes Gewissen macht!!! 😉

            Gefällt 3 Personen

  1. Weil Mütter das nicht dürfen, nie. Auf gar keinen Fall. Bloß keine Schwäche zeigen und immer funktionieren. So will es die Gesellschaft. Sorry, das ist natürlich Ironie von einer arbeitenden Mutter, die derzeit mal wieder total angepisst ist. Blogbeitrag folgt. Jetzt schlafen. Hoffentlich mal die angepeilten 7 statt nur 4. Scheiß Schlafstörungen. Bin immer froh, wenn der Mann zu hause ist und ich mal kurz wegdämmern kann während die Kinder… sich streiten.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich kann mir vorstellen, was für ein Pensum Du hast. Mir reicht schon halbtags arbeiten. Das Arbeiten an sich ist gerade auch nicht so das Problem, eher Kind-Haushalt-Arbeiten zusammen. Du weißt schon, was ich meine. Liebe Grüße von Mutter zu Mutter. Und ich sage Dir: Du darfst „angepisst“ sein ;-). Es tut gut, so was mal zu lesen. Das geht vielen anderen nämlich auch so. Ich selbst bin eigentlich seit Jobantritt erkältet, aber gehe natürlich hin. Das kann ich nicht bringen, gleich wieder zu fehlen. Geht auch irgendwie, aber wenn mein Kind sich ansteckt, habe ich erst mal wieder ein Problem. Ich hoffe, das bleibt mir erspart. Und … ich mache gerade neben der Arbeit so gut wie gar nichts. Ich versorge mein Kind und verlange nachmittags nichts weiter von mir, zwar mit schlechtem Gewissen, aber mehr geht gerade nicht.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s