„Willst Du den ganzen Tag zuhause sitzen?“

Dieser Satz wird gern gebraucht, wenn eine Mutter darüber nachdenkt, noch länger zuhause zu bleiben oder z.B. ihren Job wieder aufzugeben oder Stunden zu reduzieren.

Und dieser Satz für sich ist schon eine bodenlose Frechheit.

Seit wann sitzt eine Mutter mit kleinem Kind den ganzen Tag zuhause rum?

Sie hat unendlich viele Dinge zu tun.

Advertisements

6 Gedanken zu “„Willst Du den ganzen Tag zuhause sitzen?“

  1. Vor allem gern genommen, wenn das Kind in Betreuung geht und die Mutter daheim ist. Ich würde gern mal einfach nur so rumsitzen. Ich stehe zw. 5 und 5:30 auf, mache dem Kind frühstück, spiele mit ihm, ziehe es um, bringe es zur Krippe. Dann fahre ich wieder nach Hause, wo der Haushalt auf mich wartet. Dazu muss ich noch irgendwie das Lernen unterbringen. Um 14 Uhr mache ich mich wieder fertig, hole mein Kind ab, gehe mit ihm spazieren, komme nach Hause, das Kind isst zu Abend, ich bringe es ins Bett, was aktuell bis zu einer Stunde dauern kann. Danach mache ich Abendessen für meinen Mann und mich (oder nur mich, wenn er Nachtschicht hat). Eventuell nochmal Geschirrspüler aus-/einräumen. Dann ist es meistens 19 Uhr. Da hab ich dann doch glatt ne Stunde für mich, bevor ich halbtot ins Bett falle.
    Ja, freilich sitze ich nur zuhause rum.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s