„Der erste Kinofilm“ und Filmtipp

Als großer Kinofan konnte ich mich einfach nicht mehr beherrschen und habe mein Kind mit in seinen ersten Kinofilm genommen, mit Popcorn natürlich.

Es hat den Film gut durchgehalten und am Ende in den Kinoreihen zur Abspannmusik begeistert getanzt. Der Film hat ihm sehr gut gefallen. Es ging um ein heruntergekommenes Theater, kurz vor dem Bankrott, und darum, seinen Traum zu verwirklichen.

Mein Fazit: Es war ein schöner Film für mein Kind, um das Kino kennenzulernen, aber den nächsten Film sehen wir vermutlich erst in vielen Monaten wieder. Es ist sicher sinnvoll, sein Kind erst frühestens ab 5 oder 6  Jahren mit ins Kino zu nehmen, denn es ist schon eine große Reizüberflutung.

Den Film an sich kann ich aber sehr empfehlen. Nach dem Trailer hatte ich gar nicht so viel erwartet, wie am Ende geboten wurde. Mein Mann, mein Kind und ich haben uns köstlich amüsiert. Also, schaut gern mal in den Trailer rein.

Nachtrag: Auf die Frage an mein Kind, ob es in dem Film vor irgendetwas Angst hatte, antwortete es: „Vor den Bären“. Das war auch meine Einschätzung. Deshalb würde ich den Film Freundinnen mit Kindern ab sechs Jahren empfehlen.

Advertisements

5 Gedanken zu “„Der erste Kinofilm“ und Filmtipp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s