Kleine Kosten – große Freude: Antizyklisch einkaufen

Früher war ich keine Schnäppchenjägerin. Damals habe ich noch ganz gut verdient. Jetzt, da ich nicht so viele Stunden die Woche arbeite, um für mich halbwegs Vereinbarkeit von Kind und Job herzustellen, sieht es natürlich anders aus. Deshalb habe ich das antizyklische Einkaufen entdeckt. Ich habe mir z.B. jetzt gerade einen neuen Badeanzug und Winterstiefel gegönnt. Die Auswahl ist dann natürlich eingeschränkt, aber man kann für sich auch ein Hobby daraus machen, mit den Angeboten, die noch da sind, trotzdem halbwegs schick auszusehen.

Advertisements

6 Gedanken zu “Kleine Kosten – große Freude: Antizyklisch einkaufen

  1. Immer, wenn ich Deine Beiträge lese, kommt es mir so vor, ich lese über mich selbst! So oft könnte Dein Text mein Text sein!
    Auch dieses Mal wieder. Bei mir warten meine Sommerschuhe übrigens schon seit Herbst im Schrank – ich freu mich schon so 🙂

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s