Was passiert, wenn man als Mutter seine Arbeitszeit reduziert, weil man einfach nicht mehr kann?

Die Arbeitszeit wird freundlicherweise reduziert (wofür ich auch sehr dankbar war), das Geld selbstredend auch.

Die Aufgaben bleiben die Gleichen und es kommen stetig noch welche hinzu.

Aber soll man den Mund aufmachen und sagen, dass das faktisch nicht möglich ist, weil man eben auch nur ein ganz normaler Arbeitnehmer ist?

Man muss doch schon so dankbar sein, dass es überhaupt akzeptiert wurde, dass man die Arbeitszeit reduziert. Und vermutlich ist man jetzt auf einmal schlagartig wie neu geboren, weil man ja kaum arbeitet und da kann man in den wenigen Stunden ja auch mal richtig was tun. (Achtung Ironie!)

Und wenn man das erhöhte Pensum bei verringerter Arbeitszeit nicht schafft, darf man sich von einem missgünstigen Kollegen ohne Kinder anhören, dass man mal seine Arbeitszeit nicht hätte reduzieren sollen, dann würde man seine Arbeit schon schaffen.

Ich werde weiter dafür kämpfen, dass ich als Mutter für gute Arbeit (wenn auch nur bei begrenzter Arbeitszeit) einen angemessenen Lohn bekomme und nicht mit anderen Maßstäben als andere gemessen werde.

 

 

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Was passiert, wenn man als Mutter seine Arbeitszeit reduziert, weil man einfach nicht mehr kann?

  1. Solche Missstände müssen angesprochen werden. Du hast ja nicht ohne Grund Deine Arbeitszeit reduziert – also nicht, weil Du vielleicht keine Lust hast oder so viel Geld, dass Du locker drauf verzichten könntest. Und weil Du eben jetzt auf Geld verzichtest, aber die gleiche Arbeit machen sollst, geht das einfach nicht. Ich würde da meine Meinung schon äußern, übrigens auch gegenüber den Kollegen. Aber ich bin eh der Typ, der seine Meinung sagt und nicht alles runterschluckt.

    Gefällt 3 Personen

    1. Es ist sehr gut, wenn Du immer Deine Meinung sagst. Ich werde es heute auch wieder tun, denn das geht aus meiner Sicht auch überhaupt nicht. Auch wenn es mir schwer fällt, jetzt schon wieder als die „mit den Extrawünschen“ dazustehen, ich bin im Recht.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s