Der Countdown läuft …

So fühlt es sich oft an, wenn ich mein Kind an meinen freien Tagen zur Kita bringe.

Das tue ich übrigens immer.

Dann habe ich fünf Stunden für mich, für den Haushalt, für die Fahrt zur Reinigung, zum Besorgen eines Geschenks, für Papierkram, für das Pflegen sozialer Kontakte, für das Aufräumen des Kinderzimmers, das Aussortieren von Klamotten, das Anrufen meiner Großmutter, das Beantworten von E-Mails …

Heute lasse ich den Countdown Countdown sein, mache nur das Nötigste, nämlich die Spülmaschine und die Waschmaschine anschmeißen. Dann lese ich ein wenig in den so vielen interessanten Blogs. Das ist für mich eigentlich immer eine Bereicherung. Und dann tue ich nichts bzw. den Wolken am Himmel beim Ziehen zusehen. Das kann man aus unserem Wohnzimmerfenster wunderbar.

Diese Morgende gehören zu den Tagen, an denen ich mein Kind fröhlich von der Kita abhole und ihm nachmittags entspannt vorlese oder mit ihm bastele.

Die Morgende ohne Countdown gehen am wahrscheinlichsten in Nachmittage mit Liebe über.

Advertisements

4 Gedanken zu “Der Countdown läuft …

  1. Btw bin am Montag vorm Arbeitsgericht. Versuche es obwohl die Leute sagen in der Probezeit hat man keine Chance. Das Buch Mütter unerwünscht von Christina Mundlos hat mich ermutigt. Drück mir die Daumen. Ganz liebe grüße. Ich lese alle deine Beiträge und dein Blog hilft mir weiterhin so sehr ❤

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s