Kindermund V – Kaubonbons oder Schokolinsen

Mein Kind durfte heute aussuchen, ob es ein paar Schokolinsen oder Kaubonbons haben möchte.

Es hat sich für Schokolinsen entschieden, sie auf das Sofa gelegt und wie ein Pferd mit dem Mund vorsichtig aufgenommen und verspeist.

Als es damit fertig war, kam es zu mir und sagte „Mama, eigentlich wollte ich gar keine Schokolinsen, sondern Kaubonbons.“

„Das geht aber jetzt nicht“ erwiderte ich.

„Du hast mir ja gar nicht genug Zeit gelassen“. (Anm. der. Verf.: „um nachzudenken“ meint es vermutlich)

Ich sagte etwas verdutzt: „Das ist aber jetzt nicht ganz fair.“

Mein Kind mit tief betroffenem Ton: „Mama, so behandelt man kein Kind“.

Vielleicht hätte ich mit meinem kleinen Schatz doch nicht so ausgiebig die Kinderrechte im UNICEF-Buch durchgehen sollen.

Ich warte nur darauf, dass es demnächst entsprechende Paragrafen zitiert. 😉

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kindermund V – Kaubonbons oder Schokolinsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s