Sortiertheit und Befreiung von unnötigem Ballast

Es tut so gut, aufzuräumen und auszusortieren.

Und es tut mir überhaupt nicht gut, dass mir für so etwas immer die Kraft und die Zeit fehlt. Erst wenn ich ein paar Tage Urlaub habe, komme ich dazu. Und dann gibt es immer einen Konflikt: Schenke ich die Zeit meinem Kind oder meinem dringenden Ordnungsbedürfnis?

Für einen von Natur aus ordnungsliebenden Menschen ist es eine Qual, durch die Mehrfachbelastung von Haushalt, Job und Kind nicht zu einer geregelten Lebensführung gelangen zu können. Immer bleiben Dinge liegen. Es häufen sich in den Ecken, Kisten und Schubladen Dinge an, die schon längst hätten weggeräumt oder entsorgt werden müssen. Das belastet meine Seele sehr.

Da Sylvester naht, habe ich nun einen Plan. Nächstes Jahr an Sylvester möchte ich in einem gut sortierten Haushalt ohne unnötigen Ballast leben, der uns Luft zum Atmen und Leben lässt.

Der Weg dahin: Ab heute werde ich jeden Tag eine Einheit in unserer Wohnung ausräumen, auswischen, aufräumen und gleichzeitig aussortieren. Das kann eine Schublade sein, ein kleiner Schrank, eine Kiste etc. (Die  aussortierten Dinge bringe ich zu unserem Sozialkaufhaus oder verkaufe Bücher über Momo*.)

An Tagen, an denen ich arbeite, nehme ich mir nur eine ganz kleine Einheit vor. An Tagen, an denen ich nicht arbeite, nehme ich mir eine größere Einheit vor.

Das mache ich bis Ende des Jahres 2018.

Nachdem ich mir heute morgen als meine Familie schlief schon meinen Schreibtisch vorgenommen habe, mache ich jetzt noch eine kleine Küchenschublade. Und dann höre ich auf. Das ist schwer, weil ich gern alles auf einmal machen würde, aber es geht nun einmal nicht. Ich habe ein Kind und das kann ich nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher parken.

Deshalb der Weg der kleinen Schritte.

Advertisements

5 Gedanken zu “Sortiertheit und Befreiung von unnötigem Ballast

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s